Innenstadtberatung

Der Regionalverband Heilbronn-Franken bietet im Rahmen des Projekts „Innen­stadt­be­rat­ung“ an, auf der Basis von Innenstadt-Checks gemeinsam mit der be­tref­fenden Kom­mu­ne und ihren Innenstadtakteuren Ziele und Maßnahmen zur Stärkung der Handelsfunktion der Innenstadt zu entwickeln.

Hierbei handelt es sich um ein durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus gefördertes Leistungsangebot, das Kommunen kostenfrei in Anspruch nehmen können. Konkrete Zielgruppe sind Kommunen mit 10.000 bis 50.000 Ein­wohn­ern, die über eine durch den Handel geprägte Innenstadt bzw. ein durch den Handel geprägtes Ortszentrum verfügen. Ob eine Bearbeitung in Ihrer Kom­mu­ne möglich ist, haben wir mit dem Fördermittelgeber abzustimmen. Sprechen Sie uns an.

Ablauf

  1. Sie nehmen mit uns Kontakt auf, bekunden Ihr Interesse.
  2. Wir führen Einzelgespräche mit relevanten Akteuren und erstellen einen Innenstadt-Check.
  3. Spätestens bis zu Beginn der Konzepterstellung benötigen wir von Ihnen einen Letter of Intent (Absichtserklärung), unterzeichnet vom Bürgermeister und mindestens einem zentralen Akteur des Einzelhandels (Handelsverband, Cityinitiative o. ä.).
  4. Wir unterstützen Sie mit Workshops und Moderation bei der Entwicklung von Handlungsfeldern und Maßnahmen und halten dies in einem Konzept fest.
  5. Sie setzen die geplanten Maßnahmen freiwillig um, wir stehen Ihnen währenddessen gerne weiterhin als Ansprech- und Austauschpartner zur Verfügung.
Ansprechpartner - Projekt Innenstadtberatung

Kontakt

Bei Fragen zum oder Interesse am Projekt, kontaktieren Sie uns gerne!

Cornelius van Vugt
(Innenstadtberater)
07131/6210-26
Annika Dehner
(Projektassistentin)
07131/6210-21
Dr. Martin Heberling
(Projektleiter)
07131/6210-16
 
Logo - Handel 2030
Logo - Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg